Black Panther

USA 2018; 134 min; OmdU/DF;
Regie: Ryan Coogler;

Und jährlich grüßt der Marvelfilm. Oder in diesem Jahr sogar zweimal. Da konnten wir natürlich nicht umhergehen einen zu zeigen und haben uns Black Panther ausgesucht.

Es geht um T’Challa, den zukünftigen König von Wakander, der sich nach dem Tod seines Vaters darauf vorbereitet, seinen rechtmäßigen Platz als König des von der Außenwelt abgeschnittenen, aber technologisch sehr fortschrittlichen Staates einzunehmen. Sein Rivale Erik Killmonger will ihm den Thron streitig machen und tut sich mit dem Waffenschieber Ulysses Klaue zusammen. T’Challa findet wiederrum Unterstützung bei dem CIA-Agent Everett K. Ross und mit der Hilfe von den Mitgliedern der Dora Milaje, einer hervorragend trainierten Kriegerinnengruppe, müssen sie Wakanda verteidigen und außerdem vermeiden, dass Wakander in einen 3. Weltkrieg gezogen wird.

Der Cast für diesem Film umfasst bekannte Namen wie Andy Serkis und Martin Freeman, aber das eigentlich Besondere an ihm ist, dass der Cast fast komplett farbig ist, was so bisher noch in keinem Blockbuster vorgekommen ist. In dem Film werden entsprechend des Handlungsortes auch historische Motive verwendet, die den Sklavenhandel nach Amerika aufgreifen und auch heutige Missstände im Bezug auf die Behandlung von Farbigen herausstellen.

Also meinen wir: Für alle Marvel-Fans ein Muss, für alle die ihn interessant finden überaus sehenswert und auch für Marvel-Skeptiker ein Unikinogang wert.

Black Panther in der IMDB

Wir bei Facebook: